FANDOM


Eine Kommunalka (russ. коммуналка) ist eine in Russland und einigen anderen ex-Sowjetrepubliken vorkommende Wohnform, bei der sich mehrere Personen, meistens aber mehrere Familien, eine Wohnung teilen und gewisse Einrichtungen, wie den Sanitärbereich und die Küche, gemeinsam benutzen.

Eingeführt in der Sowjetunion, sowohl um den vorhandenen Wohnraum besser zu nutzen, als auch um den Gemeinschaftsgedanken zu betonen, sind Kommunalkas auch heute noch vorhanden. Insbesondere im historischen Stadtzentrum Sankt Petersburgs leben noch viele Personen in Kommunalkas. Dort leben nach Angaben der Stadtverwaltung noch 20 Prozent, etwa 60.000 Personen in den Wohngemeinschaften. Das Wohnen in Kommunalkas hat ähnliche Vor- und Nachteile wie das Leben in westlichen Wohngemeinschaften. Da hier jedoch überwiegend Familien zusammenwohnen und die Personenzahl meistens größer ist, ist insbesondere das Potenzial für soziale Konflikte noch höher.

WeblinksBearbeiten


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Kommunalka“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 4. Januar 2007 (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.