FANDOM


Prolog Bearbeiten

Morgenland ist für mich die frische Kühle aus der Nacht, der Tau auf dem feuchten Gras und all den grünen Blättern, die mir durch den Tag den Schatten spenden. Morgenland: die Kraft für den Tag, die Stunden aus denen die Phantasie erwacht und die absolute Stille vor dem grossen Moment: die imposante Sonne. Speziell für Morgenland habe ich mir auf meiner Veranda einen bequemen Liegestuhl gestellt. In den frühen Morgenstunden ist hier mein Logenplatz.

Erster Akt Bearbeiten

Familie Rehlein betritt die Bühne und wird sogleich wärmend von den ersten Sonnenstrahlen in Szene gesetzt. Feines Schnuppern, tierische Gesten, vorsichtiges Laufen und als Vorbild für die Jungen: immer die Ohren gespitzt. Die Vögel, in den Tannenspitzen, zwitschern zum Beifall, klatschen, tratschen und lachen sich in den jungen Tag.

Zweiter Akt Bearbeiten

Fuchs und Hase sagen sich nicht gute Nacht. Zeitlich getrennt beriechen sie die Luft und lesen daraus was es heute so geben wird: schönes Wetter, nicht zu heiss, das sagen auch die Tauben ganz, ganz weit oben am Himmelszelt. Ein Eichhörnchen hüpft von Baum zu Baum und lenkt sich mit seinem buschigen Schwanz, am Waldesrand, seinem Schlafplatz entgegen.

Dritter Akt Bearbeiten

So früh ist es: die Nachtkerzen sind noch weit von der Nacht geöffnet und die Bienlein eilen herbei, bevor sich die Blume vor dem Tage schliesst. Die Sonne lässt es knistern. Nass gedehntes Holz beginnt zu trocknen, das Wasser im See nimmt schon etwas Wärme an, Schwäne schweben über die glitzernde Fläche, schauen gemächlich nach rechts, links und hinten zur geborgenen und auf das Leben gespannte Brut. Vöglein Eins, Zwei, Drei und Vier - alle bekannt vom Tag davor, vom Jahr davor, sitzen ganz nahe neben meinem Stuhl und bedanken sich, wie jedes mal, für den komfortablen Winter und Knusper-Knusper-Häuschen. Pfeifen mir ein Morgenlied, das so gut zur Stille passt.

Epilog Bearbeiten

Die wärmende Sonne nimmt überhand, legt sich drückend auf die Natur. Jeder sucht sich etwas Schatten - ich mein Weideland -, eine Stile der Gemütlichkeit oder die Nähe zum kühlen See. Morgenland hat seine Schuldigkeit getan, gab Einblick in den behutsamen Beginn und Zuversicht für die kommende Zeit.

Weblinks Bearbeiten